Deutsch Drahthaar vom Marienweg
marienweg.at                                                                               Bienenprodukte von der Badstraße

Unser A-Wurf ist da: gewölft am 01. Jänner 2016

An diesen Jahreswechsel werden wir uns wohl noch lange erinnern. Pünktlich zum Jahresbeginn  brachte Xena in einem wahren Marathon 11 Welpen zur Welt - Welpen und Mutter sind müde, aber wohlauf.

Es war vor allem für unsere Kinder ein Erlebnis, zu sehen, mit welchen Eigenschaften und Instinkten eine Mutterhündin ausgestattet ist. Xena erledigte ihre Aufgabe mit einer Ruhe und Souveränität, dass sogar unser Tierarzt Bernhard Reinelt sehr von ihr angetan war. Wir möchten uns bei dieser Gelegenheit bei Bernhard recht herzlich bedanken, der mit seiner Erfahrung und seinen Tipps wesentlich zum guten Gelingen der Geburt beigetragen hat.








Zusammensetzung unseres A-Wurfes:

Braune Welpen: 3 Rüden, 2 Hündinnen                                               Braunschimmel Welpen: 3 Rüden, 2 Hündinnen

Deckrüde A-Wurf: Votan vom Oechtringer Forst

Fotos A-Wurf:

 

 Unser B-Wurf ist da:

gewölft am 24.12.2016

Deckrüde B-Wurf: Ingo vom Kronawetberg

Deutsch-Drahthaar, gewölft 07.04.2012, ZB.Nr. DDR 12520

Braunschimmel: Größe 66 cm, HD-OD-ED-frei, spl

Mutter: Easy vom Bandorfer-Forst

Vater: Droll von der Draustadt

Formwert sg, Haarwert sg

Leistungen

AP, FuW 290 P. / I.Preis

VGP 370 P. / II.Preis

ZEP 3/4

 

 


Pünktlich zu Weihnachten legte uns unsere Hündin nicht weniger als 16 Christkinder unter den Baum. Die Geburt verlief reibungslos, die Weihnachtsfeiertage wurden heuer Großteils im Keller verbracht. Die ganze Familie kümmert sich rund um die Uhr um die Welpen, um die brave Mama ein wenig zu entlasten. Der Schwächste der Gruppe hat es leider nicht geschafft und musste vom Tierarzt eingeschläfert werden, den restlichen 15 Welpen geht es so weit gut.

Zusammensetzung des B-Wurfes: 

8 Hündinnen, 7 Rüden - braune und braunschimmel

Erste Einzelfotos der 15 Welpen im Alter von 14 Tagen:



Wir sind nun 3 Wochen alt und  haben begonnen festere Nahrung aufzunehmen. 'Aller Anfang ist schwer' - dieser Slogan gilt natürlich auch für uns, wie die nächsten Fotos eindrücklich belegen. Viele unterstützende Hände und eine aufmerksame Mama helfen uns aber sehr bei der Überwindung der ersten Schwierigkeiten.

 


Wir sind nun bereits 6 Wochen alt und dürfen seit dieser Woche (endlich) draußen wohnen. Bis jetzt war es uns in der Nacht (-10 C°) draußen noch zu kalt. Den ersten sonnigen Tag seit vielen Wochen nutzten wir, um mit Mama einen Teil des großen Garten ein wenig genauer zu untersuchen. Es gab viel zu entdecken (z.B. Eis, Stroh und Heu, Blumentöpfe...) und dieser erste Freigang machte uns am Ende sehr müde...



Die Zeit in unserer Heimstätte neigt sich dem Ende zu. Wir sind jetzt fast 8 Wochen alt und dürfen jeden Tag unser 'Revier' erweitern. Der noch immer zugefrorene Teich gefällt uns sehr gut, auch der Duft der Haushasen ist sehr angenehm. Nur die Hühner lernten wir noch nicht kennen - die müssen nämlich aufgrund der Vogelgrippe im Stall bleiben. Da sieht man wieder wie gut es uns geht, wir dürfen uns mit Mama hier überall frei bewegen - was uns am Ende immer ziemlich fertig macht...

 


 

Heute machten wir bei schönem Wetter einen Ausflug ins Revier und konnten wieder viel entdecken. Das Highlight war ein Rehlauf um den wir uns sehr gestritten haben. Alle beisammen zu halten forderte die ganze Aufmerksamkeit der Mama und unserer Aufpasser. In kurzer Zeit wurden wir wieder sehr müde, bei der anschließenden Autofahrt war dann endgültig 'Funkstille'.


Jetzt ist es endgültig so weit - Morgen wird uns der erste Welpe verlassen, bis zum Sonntag werden wir fast alle bei unseren neuen Besitzern sein. Wir wurden bis jetzt sehr gut betreut, hatten einen gute Start in unser Hundeleben und durften bereits viele Dinge kennen lernen (Hühner-, Hasen- und Rehwitterungen, Autofahren, Reizangel...). Wir verabschieden uns vom Marienweg und freuen uns schon sehr auf unseren neuen Besitzer - der 15-fache B-Wurf.